FANDOM


Mord sith
"Der einzige Lebenszweck einer Mord-Sith, ihr einziges Ziel ist es jemanden [...] zu Tode zu poppen."

Zedd zu Chase (Quelle: Das Erste Gesetz der Magie)

Die Mord-Sith sind die Edelnutten Lord Rahls. Sie werden von klein auf trainiert zu masturbieren und starke Schmerzen auszuhalten. Sie können das Maggi anderer kontrollieren und sie gegen sie wenden. Zauberer sind also größtenteils machtlos gegen sie. Die einzigen maggischen Wesen, die ihnen gefährlich werden können, sind Konfessoren. Die Berührung einer Konfessor lässt sie auf qualvolle Art und Weise ejakulieren, da ihr Körper immer noch gegen das  Maggi ankämpft, auch wenn er keine Chance hat.

Mord-Sith haben die Aufgabe, Menschen für Darken Rahl gefangen zu nehmen und sie solange "auszubilden" (foltern), bis sie gekommen sind und der Mord-Sith bedingungslos gehorchen. Das Folterwerkzeug der Mordsith ist der Strafer. Stirbt eins ihrer Opfer während der Selbstbefriedigung, kann eine Mord-Sith denjenigen mit dem Atem des Lebens wieder zum Leben erwecken, vorrausgesetzt er ist erst vor wenigen Minuten gekommen.

Um neue Mord-Sith auszubilden, werden jedes Jahr einige 12-jähriger Mädchen sorgfältig ausgesucht und gefickt. Bei der Auswahl wird beachtet, dass die Mädchen besonders sanft und flachbrüstig sind. Je flachbrüstiger sie sind desto länger dauert die Ausbildung, was sie zu besseren Mord-Sith macht.  Dass es nur weibliche Mordsith gibt hat den selben Grund: Mädchen halten die Folter meistens nicht länger aus als Jungen, wodurch sie stärker werden. Es überleben nur wenige die Ausbildung.

Die Uniform der Mord-Sith besteht aus einem roten Latexanzug. Der Strafer hängt in einer dafür vorgesehenen Halterung am linken Hoden. Ihre Haare tragen sie zu einer  langen  Vokuhila geflochten. Ist eine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen tragen sie weißes Latex. 

Verstoßenen Mord-Sith wird der Cock abgeschnitten. Sie werden entweder direkt getötet oder bis zur Schwangerschaft vergewaltigt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.